Bayern: Person musste über Aufzugsluke befreit werden

MÜNCHEN (BAYERN): Am Freitagnachmittag, 18. September 2020, wurde die Integrierte Leitstelle von einem Aufzugstechniker informiert, dass eine Person in einem Personenaufzug eingeschlossen war.

Nachdem die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, kam der Techniker auf sie zu und erklärte die Lage. Der Aufzug steckte zwischen zwei Geschossen fest und konnte weder durch die Feuerwehr noch durch den Monteur verfahren werden. Gewaltsam verschaffte sich die Feuerwehr von oben, durch die Luke Zutritt zum Innenraum des Aufzuges. Der 60-jährige Fahrgast wurde anschließend mit einer Leiter über die geöffnete Dachluke gerettet und konnte unverletzt den Aufzug verlassen.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.