Bayern: THW-Einsatzkräfte üben die 450-kVA-Notstromversorgung der Ballsporthalle in Vilsbiburg

VILSBIBURG (BAYERN): Am Samstag, den 26. September 2020, fand eine Ausbildungsveranstaltung zum Thema Notstromeinspeisung statt. Dazu brachen THW-Einsatzkräfte aus Freising mit dem landkreiseigenen 250 kVA Aggregat bereits früh Richtung Vilsbiburg auf, um sich dort mit der Fachgruppe Elektroversorgung des THW-Ortsverbandes Ergolding zu treffen.

Der Ortsverband Ergolding verfügt über ein baugleiches 200kVA Aggregat, mit dem eine parallele Einspeisung der Ballsporthalle in Vilsbiburg vorgesehen war. Geleitet wurde die Ausbildung vom Ergoldinger Gruppenführer der Fachgruppe Elektroversorgung Florian Wirthmüller. Nach einer Einweisung in die Stromversorgung der Ballsporthalle wurden dann die Netzersatzanlagen zum Einspeisen bereit gemacht.

Dabei wurden neben der Einspeisung mittels eins einzelnen Aggregats auch die parallele Einspeisung und Synchronisierung beider Aggregate erprobt. Somit standen 450 kVA Leistung zur Verfügung. Um zu kontrollieren, ob die Hochleistungsstromkabel richtig aufgeklemmt wurden, kam eine Wärmebildkamera zum Einsatz.

So hätten Klemmfehler, die zu einem Aufheizen der Klemmstellen führen, erkannt werden können. Eine Rücksynchronisierung auf das öffentliche Stromnetz schloss diesen Ausbildungsteil ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.