Nö: Biker nach Motorradüberschlag unter Fahrzeug eingeklemmt

GROSSRUSSBACH (NÖ): Am Sonntagvormittag, 4. Oktober 2020, um 09.44 Uhr wurden die Feuerwehren Hetzmannsdorf und Karnabrunn zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B6 zwischen Hetzmannsdorf und Karnabrunn alarmiert. Ein Motorradfahrer ist von der Fahrbahn abgekommen und in den Acker gefahren wo er sich anschließend überschlagen hatte.

Beim Eintreffen des Kleinlöschfahrzeuges Hetzmannsdorf an der Einsatzstelle wurden zwei verletzte Personen im Acker neben der Fahrbahn vorgefunden. Die Mannschaft sicherte die Einsatzstelle ab und baute einen Brandschutz auf. Die beiden zum Teil schwer verletzten Personen mussten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch die anwesende Mannschaft erstversorgt werden. Der Lenker des Motorrades war teilweise von der Maschine eingeklemmt.

Nach Ankunft des Notarzteinsatzfahrzeuges und Rettungswagens Korneuburg, traf auch wenige Minuten später ein Rettungswagen des Roten Kreuzes Ernstbrunn am Einsatzort ein. Mit Unterstützung der Mannschaft der Feuerwehr Karnabrunn konnte nach Absprache mit dem Notarzt das Motorrad von der verletzten Person gehoben und gesichert abgelegt werden. Aufgrund des Schweregrades beider verletzten Personen, wurde durch den anwesenden Rettungsdienst die Notarzthubschrauber Christophorus 2 und Martin 5 für einen raschen Abtransport nachgefordert.

Die Aufgabe der beiden eingesetzten Feuerwehren bestand darin einen Brandschutz aufzubauen, die Einsatzstelle zu sichern, die Polizei bei der Verkehrsregelung, als auch den Rettungsdienst und die First Responder beim Abtransport zu unterstützen. Die beiden Schwerverletzten wurden mit den Notarzthubschraubern in umliegende Krankenhäuser geflogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.