D: 6-Tonnen-Betonplatte stürzt von Kran und erschlägt Arbeiter (48) in Hannover

HANNOVER (DEUTSCHLAND): Am Donnerstagabend, 20. Mai 2021, ist es bei Verladearbeiten in Hannover zu einem Betriebsunfall gekommen. Ein Bauteil löste sich vom tragenden Kran und stürzte auf einen 48-Jahre alten Bauarbeiter herunter. Der Mann verstarb noch am Unfallort.

Gegen 19:00 Uhr des 20.05.2021 sollte auf einer Baustelle an der Bornumer Straße eine circa sechs Tonnen schwere Beton-Deckenplatte mit einem Kran von der Ladefläche eines Lkw geladen werden. Dabei gaben die am Kran und am Betonpfeiler befestigten Tragegurte nach. Das Bauteil stürzte auf einen auf der Ladefläche stehenden 48-jährigen Arbeiter und verletzte ihn tödlich.

Die Bergung des Leichnams erfolgte gegen 22:00 Uhr. Die eingesetzten Kräfte der Berufsfeuerwehr Hannover nutzen dafür sog. Hochdruck-Hebekissen, mit denen die Beton-Deckenplatte bewegt werden konnte. Der Zentrale Kriminaldienst hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung aufgenommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.