Für die 2. Corona-Welle → Der Blitzrechner für den Toilettenpapier-Bedarf

BERLIN (DEUTSCHLAND): Die zweite Corona-Welle ist da, und mit ihr auch wieder die Hamsterkäufe. In einigen Geschäften ist Toilettenpapier bereits knapp, viele beschränken erneut die maximale Abgabemenge. Doch wie viel Toilettenpapier benötigt man wirklich?

Reichen die Vorräte für einen zweiten Lockdown oder sollte man tatsächlich ein wenig mehr einkaufen? Auf einer Internetseite kann das eigene Kaufverhalten objektiv überprüft werden.

Unter www.blitzrechner.de/toilettenpapier/ kann berechnet werden, wie lange der Vorrat an eigenem Klopapier wirklich hält. Dafür muss nur beantwortet werden, wie viele Rollen im eigenen Besitz sind und wie das individuelle “Nutzungsverhalten” ist. Danach zeigt der Rechner an, wie lange das Toilettenpapier voraussichtlich reichen wird. Wer mag, kann auch den Expertenmodus nutzen. Hier können Angaben verfeinert und individualisiert werden.

“Zu Beginn der Krise gab es noch keine Erfahrungswerte und hamstern war zumindest psychologisch ansatzweise nachvollziehbar. Aber die Erfahrungswerte des ersten Lockdowns haben gezeigt, dass hamstern nicht notwendig ist. Leider wird in den meisten Fällen der eigene Bedarf massiv überschätzt – ob es sich um Toilettenpapier, Nudeln oder Mehl handelt. Mit unserem Tool kann das eigene Kaufverhalten einem Realitäts-Check unterzogen werden.”, so Tim Lilling, Projektleiter vom Rechenportal blitzrechner.

Über Blitzrechner

Blitzrechner.de ist Deutschlands größtes Rechenportal rund um Verbraucherthemen und liefert Antworten auf typische Alltagsfragen. Wie viel Strom verbrauchen meine elektrischen Geräte? Wie berechnet man Schuhgrößen richtig? Wo liegt mein optimaler Trainingspuls? Und wie funktioniert eigentlich nochmal Prozentrechnung? Über 200 kostenfreie Online-Rechner liefern schnell die richtige Lösung. Hintergrundinformationen, Infografiken und Statements von Experten runden das Angebot ab. Die Nutzung der Plattform ist kostenfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.