D: Vermisstensuche und Pkw-Brand in Frankenthal

FRANKENTHAL / PFALZ (DEUTSCHLAND): Am Mittwoch, dem 21. Oktober 2020, wurde die Feuerwehr Frankenthal gegen 19:18 Uhr zur Unterstützung der Polizeiinspektion Frankenthal zur Personensuche im Rahmen einer Vermisstensache alarmiert.

Mit insgesamt 45 Kräften und 10 Fahrzeugen der Feuerwehr Frankenthal, darunter auch die eigene Rettungshundestaffel, wurden verschiedene Bereiche und Sektoren im, bzw. rund um das Stadtgebiet, sowie die Vorortbereiche FT-Eppstein und FT-Flomersheim nach dem Vermissten 80-jährigen abgesucht. Weiterhin kam die Rettungshundestaffel der Feuerwehr aus Hennweiler, sowie zwei Mantrailer-Hunde der Rettungshundestaffel des DRK Heidelberg zum Einsatz.

Autobrand

Gegen 21:48 Uhr kam es dann zu einem Paralleleinsatz auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes in Frankenthal-Studernheim. Dort war ein Pkw aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Trotz schnellem Eintreffen des ersten Löschfahrzeugs konnte ein Totalschaden an dem bereits im Motorraum in Vollbrand stehenden PKW Ford nicht verhindert werden. Der Brand wurde unter Atemschutz mittels zwei C-Rohren gelöscht. Die Ermittlungen zu Brandursache und der Schadenshöhe werden von der Polizeiinspektion Frankenthal geführt.

Noch während der Suchmaßnahmen nach dem Vermissten durch Feuerwehr und Polizei (u.a. auch mit einem Polizeihubschrauber) wurde dieser durch einen Autofahrer gegen 23 Uhr im Bereich des Kreisels Ortseingang Lambsheim festgestellt und durch die von ihm verständige Polizei angetroffen. Die Suchmaßnahmen der Feuerwehrkräfte und der Hundeführer konnten dann glücklicherweise eingestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.