Oö: Vöcklabrucker Grundlehrgänge auf Abschnitts-Ebene durchgeführt: 191 ausgebildet

BEZIRK VÖCKLABRUCK (OÖ): Um den Ausbildungsbetrieb trotz der Corona-Pandemie auch 2020 möglichst in der gewohnten Zeitschiene abhalten zu können, hat sich das Bezirks-Feuerwehrkommando Vöcklabruck entschieden, die Grundlehrgänge mit den Ausbildern des Bezirkes auf Abschnittsebene mit geändertem Stundenplan abzuhalten.

Der Hauptverantwortlicher des Bezirkes für das Ausbildungswesen, Hauptamtswalter Werner Kronlachner, hat mit seinen Ausbildnern ein Ausbildungskonzept erarbeitet, um die Grundlehrgänge in den einzelnen Abschnitten durchführen zu können. Aufgrund der aktuellen „Corona-Situationen” wurden diese unter verschärften Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt.

So konnten in den fünf Abschnitten nach der 3-A Regel „Abstand – Aufenthalt – Abschirmung” der Feuerwehr die fünf Grundlehrgänge von insgesamt 191 Kameradinnen und Kameraden durchgeführt und abgeschlossen werden. Die neu ausgebildeten haben nun die Voraussetzungen für weitere Ausbildungslehrgänge im Bezirk und an der OÖ. Landes-Feuerwehrschule in Linz.

Alle 191 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erreichten einen positiven Lehrgangsabschluss. Bezirks-Feuerwehrkommandant Oberbrandrat Wolfgang Hufnagl: “Die Absolvierung des Grundlehrgang dient als Fundament für ein breites Feuerwehrwissen und ist die Basis für weitere Bildungsmodule bis hin zur Kommandantenausbildung. Ein kameradschaftlicher Dank gilt auch den Ausbildern welche ihr Fachwissen an die neuen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner weitergaben. Das Bezirksfeuerwehrkommando Vöcklabruck wünscht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Zukunft alles Gute.”

Bezirks-Feuerwehrkommando Vöcklabruck 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.