Nö: Alarmierte Menschenrettung war nur Blechschaden und Ölspur auf der S4 in Wr. Neustadt

WIENER NEUSTADT (NÖ): Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt wurde am Vormittag des 17. November 2020 zu einer Menschenrettung in der Kaisersteingasse Kreuzung Sonnwendgasse gerufen. Sofort setzte sich die im Haus anwesende Bereitschaft mit drei Fahrzeugen zum Einsatzort ab. 

Am Einsatzort angekommen stellte Einsatzleiter und Kommandant BR BD Christian Pfeiffer fest, dass die Person nur im Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt war. Das Fahrzeug rammte aus unbekannter Ursache eine Hausmauer und traf den Gasanschlusshahn, welcher allerdings ohne Beschädigung blieb.

Lediglich die Revisionstür wurde beschädigt. Der anwesende Störtrupp der EVN stellte keine weitere Gefahr fest. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, befreite die Lenkerin, welche vom Roten Kreuz betreut wurde und band ausgeflossene Betriebsmittel. Das Fahrzeug wurde durch die ehrenamtlichen Kameraden gesichert in einer Parklücke abgestellt.

Ölspur auf der S 4

Kurz darauf wurde die Feuerwehr auf die S4 gerufen. Eine Ölspur gefährdete den Verkehr. Die Spur wurde von den Kameraden gebunden. Die Ölspur wurde durch einen Pkw samt Anhänger verursacht. Beim Pkw war die Ölwanne aufgerissen.

Das schwere Rüstfahrzeug schleppte den Pkw zum nächsten Parkplatz ab, das Vorausrüstfahrzeug den dazugehörigen Anhänger. Insgesamt standen drei Fahrzeuge bei beiden Einsätzen knapp 90 Minuten im Einsatz.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.