Belgien: Heftiges Großfeuer → 300 brennende Autowracks in Ypern

YPERN (BELGIEN) Am Mittwochabend, 25. November 2020, wütete ein heftiges Feuer auf das Industriegebiet in Ypern in der Schrottverarbeitungsfirma Staelens Recup entlang der Bargiestraat. Als die Feuerwehr eintraf, brannten nicht weniger als 300 Autowracks. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen und die Wracks kontrolliert ausbrennen. Niemand wurde verletzt.

Die Feuerwehr von Westhoek erhielt am Mittwochabend gegen 20 Uhr die Meldung über das Feuer. Als sie ankam, waren die Flammen bereits einige Fuß hoch in der Luft. Es gab auch eine immense Rauchwolke. Die Anwohner mussten Fenster und Türen geschlossen halten und die Belüftung ausschalten. Mit der Verstärkung anderer Kräfte bekam die Feuerwehr das Feuer unter Kontrolle.

Die Autowracks befanden sich draußen im Freien, wodurch die Feuerwehr verhindern konnte, dass die Gebäude des Unternehmens brannten. Es war niemand in der Firma, keine Verletzungen. Es ist noch nicht klar, wie das Feuer ausgebrochen ist.

Das Löschwasser wurde gesammelt, um die Umweltverschmutzung so weit wie möglich zu begrenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.