D: Verlorener Reifen durchschlägt Windschutzscheibe und landet am Beifahrersitz

BIELEFELD (DEUTSCHLAND): Am Samstagabend, 28. November 2020, durchschlug ein Reifen die Windschutzscheibe eines Autos, das auf der A 2 von Bielefeld in Fahrtrichtung Hannover fuhr. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der Eigentümer des Reifens setzte seine Fahrt fort.

Eine 32-jährige Seat-Fahrerin aus Lemgo befuhr gegen 18:40 Uhr von dem Autobahnkreuz Bielefeld die A 2 auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Hannover. In Höhe des Beschleunigungsstreifens der Anschlussstelle Sennestadt schlug unvermittelt ein Reifen samt Felge durch die Windschutzscheibe des Seat und blieb auf dem Beifahrersitz liegen.

Die 32-Jährige lenkte ihren Pkw auf den Seitenstreifen und informierte die Polizei. Der Fahrer des Fahrzeugs, der den Reifen verloren hat, entfernte sich von dem Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei dem Reifen handelt es sich um einen Blacklion 195/60 R14. Es entstand ein Sachschaden von circa 8.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.