D: Brennende Strohmiete in Bomlitz

BOMLITZ (DEUTSCHLAND): Gegen 02:45 Uhr des 30. November 2020 ist eine Streifenwagenbesatzung der Polizei unterwegs auf der Kreisstraße 129 im Bereich Cordingen, als sie auf ein Feuer zukommen. Gegenüber dem Abzweig in die Straße „Am Breekamp“ brennt eine Strohmiete.  

Als die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz wenig später eintrifft, brennt die Strohmiete bereits in voller Ausdehnung. Das Feuer droht dabei auf umstehende Bäume und eine weitere benachbarte Strohmiete überzugreifen. Umgehend wird eine Riegelstellung aufgebaut, um ein Übergreifen zu vermeiden. Parallel dazu wird eine Wasserversorgung von einem Hydranten in der Nähe aufgebaut. 

Um die Strohmiete endgültig ablöschen zu können, wird von einem Anwohner diese mit einem Trecker auseinandergezogen. Das vom Trecker auseinander gefahrene Stroh wird mit Dunggabeln und Mistforken umgeschaufelt und mit Strahlrohren abgelöscht. Da dies eine sehr zeitintensive und körperlich belastende Arbeit ist, werden die Kräfte regelmäßig durchgetauscht. Zur Unterstützung kommt die Ortsfeuerwehr Hünzingen zum Einsatz.

Gegen 09:00 Uhr ist die Strohmiete komplett auseinandergefahren und sämtliche Glutnester gelöscht. Die Kreisstraße 129 war während der Löscharbeiten im betroffenen Bereich vollständig gesperrt. Eine Umleitung wurde durch die Kreisstraßenmeisterei eingerichtet. Die brandbetroffene Strohmiete wurde vom Feuer zerstört. Ein Übergreifen konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. 

Freiw. Feuerwehr Bomlitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.