Schweiz: E-Bike brennt in Tiefgarage → Vier Personen zur Kontrolle im Krankenhaus

NEUNKIRCH (SCHWEIZ): Am Sonntagvormittag, 29. November 2020, hat in einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in Neunkirch der Akku eines Elektrofahrrades gebrannt. Vier Personen wurden zur Kontrolluntersuchung ins Kantonsspital Schaffhausen überführt. Durch den Brand wurde das E-Bike vollständig zerrstört. In der Tiefgarage entstand Sachschaden.

Um 11.35 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei die Meldung ein, dass es in einer Tiefgarage in Neunkirch brennen würde. Der Brand konnte durch einen Anwohner selbstständig gelöscht werden. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort, befanden sich keine Personen mehr im Gebäude. Nach ersten Erkenntnissen kam es in der Tiefgarage zum Brand eines E-Bike-Akkus.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Mittelklettgau, der Feuerwehrverband HOT, der Rettungsdienst der Spitäler Schaffhausen, der Samariterverein Neunkirch, das Interkantonale Labor, die Feuerpolizei, sowie die Schaffhauser Polizei. Die genaue Brandursache und der entstandene Sachschaden in der Tiefgarage ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.