Oö: Windböe erfasst Gleitschirm → Rettung aus etwa 30 m Höhe in Peilstein

PEILSTEIN (OÖ): Ein 58-Jähriger aus Deutschland startete am 2. Dezember 2020 am Nachmittag mit seinem Gleitschirm vom Startplatz der Hochficht-Fleyers in Peilstein und wollte einen Rundflug machen. Als er sich gegen 14:30 Uhr etwa 100 Meter westlich von Rampetzreit einige Meter über einem Waldstück befand und mit dem Schirm die Flugrichtung ändern wollte, wurde der Schirm von einer Windböe erfasst.

Der 58-Jährige verlor dadurch an Höhe und streifte mit den Beinen einen Baumwipfel. In der Folge klappte der Gleitschirm etwas ein wodurch der Deutsche weiter an Höhe verlor und schließlich samt Gleitschirm in einem Baum hängen blieb. Der 58-Jährige wurde anschließend von der Feuerwehr Rohrbach mit einer Drehleiter aus einer Höhe von etwa 30 Metern gerettet. Er blieb unverletzt, berichtet die Polizei. Alarmiert waren die Feuerwehren Kirchbach, Peilstein, Rohrbach im Mühlkreis sowie der Höhenretterstützpunkt St. Aegidi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.