Bayern: 70-Jährige gerät nach Auffahrunfall auf Gegenfahrbahn und stirbt bei Frontalkollision

WEIDENBERG, LKR. BAYREUTH (BAYERN): Tödliche Verletzungen erlitt eine 70-jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag, 3. Dezember 2020, auf Staatstraße St2181. Gegen 12.45 Uhr fuhr die 70-jährige Bayreutherin mit ihrem Mercedes von Bayreuth kommend auf der St2181 in Richtung Weidenberg.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr sie auf Höhe Untersteinach auf den Mini einer vorrausfahrenden 47-Jährigen auf, die nach links abbiegen wollte und wegen Gegenverkehr warten musste. Durch den Anstoß geriet der Mercedes nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Skoda, der mit zwei Personen besetzt war. Die 70-Jährige erlag trotz aller Bemühungen eines Notarztteams noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. Die drei Insassen der beiden anderen Autos aus dem Landkreis Bayreuth erlitten Verletzungen und Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge sperrten die Polizeibeamten mit Hilfe der örtlichen Feuerwehr die Staatsstraße. Auch die neben der Unfallstelle verlaufende Bahnstrecke war kurzzeitig gesperrt. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth unterstützt ein Sachverständiger die Beamten der Polizeiinspektion Bayreuth-Land bei der Klärung des Unfallhergangs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.