D: Polizeikontrolle für den flotten Nikolaus in Hagen

HAGEN (DEUTSCHLAND): Mit einer Begegnung der ganz besonderen Art hatte es eine Polizeistreife der Hagener Polizei am Sonntagmorgen, dem 6. Dezember 2020, zu tun. Bei einer gezielten Geschwindigkeitsüberwachung in einem verkehrsberuhigten Bereich im Hagener Stadtteil Boele düste plötzlich der Nikolaus vorbei.

Da er mit seinem Schlitten etwas zu schnell unterwegs war, wurde er angehalten und überprüft. Der sichtlich gestresste ältere Herr gab an, dass er noch jede Menge Geschenke verteilen müsse und etwas in zeitlichen Verzug geraten sei. Die verständnisvollen Polizisten beließen es bei einer mündlichen Verwarnung und wünschten dem Nikolaus eine gute Weiterfahrt.

“Normalerweise machen wir bei Geschwindigkeitsverstößen keine Ausnahme, aber beim Nikolaus kann man ruhig auch mal ein Auge zudrücken”, teilte die eingesetzte Beamtin mit ;-). Die Hagener Polizei wünscht allen einen schönen Nikolaustag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.