Nö: Vier Verletzte bei ausgedehntem Wohnungsbrand in Bad Vöslau

BAD VÖSLAU (NÖ): Bei einem Wohnungsbrand in den frühen Morgenstunden des 6. Dezember 2020 wurden in Bad Vöslau vier Personen verletzt.  Aus bislang unbekannter Ursache kam es in den frühen Morgenstunden des Nikolo – Tages zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand im Stadtgebiet von Bad Vöslau.  

„Beim Eintreffen der Feuerwehreinsatzkräfte stand eine Wohnung in einer Reihenhausanlage in Vollbrand. Sofort begannen wir mit mehreren Atemschutztrupps mit der Brandbekämpfung und konnten so eine Brandausbreitung auf weitere Gebäude verhindern.” schildert Einsatzleiter Philipp Michalek die Lage zu Beginn des Einsatzes.   

Die getroffenen Maßnahmen zeigten rasch Wirkung, die eingesetzten Atemschutztrupps in der Brandwohnung konnten das Feuer rasch ablöschen. Zusätzlich kam auch ein Rohr im Außenangriff zum Einsatz. Die Hausbewohner konnten sich glücklicherweise noch selber in Sicherheit bringen und wurden in der Zwischenzeit von Rettungssanitätern der beiden Feuerwehren und dem Roten Kreuz versorgt. Drei Hausbewohner wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Nach den eigentlichen Löscharbeiten wurde das Brandobjekt mit Hochleistungslüftern belüftet und mit Wärmebildkameras auf Glutnester durchsucht.     Während der Aufräumarbeiten bemerkten die Feuerwehreinsatzkräfte, dass es einem Nachbarn plötzlich nicht gut geht und dringend Hilfe benötigt. Von den anwesenden Feuerwehrsanitätern wurde sofort Erste Hilfe geleistet und erneut der Rettungsdienst zur Einsatzstelle gerufen. Vom Rettungswagen Bad Vöslau wurde der Nachbar weiter versorgt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.   

Erst in den späten Vormittagsstunden konnte der Einsatz beendet werden. Die Feuerwehr Bad Vöslau führte zu Mittag noch eine Nachkontrolle der Einsatzstelle durch und unterstützte die Brandursachenermittler der Polizei.  

Freiw. Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.