D: Eine Verletzte bei Brand in Seniorenresidenz am Silvesterabend in Gangelt

GANGELT (DEUTSCHLAND): Die Feuerwehr Gangelt wurde am Silvesterabend, 31. Dezember 2020, um 21:19 Uhr zu einer automatischen Feuermeldung in einem Alten- und Pflegeheim in Mindergangelt alarmiert.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, das im Stationszimmer im ersten Obergeschoss ein Brand ausgebrochen war. Mitarbeitende der Einrichtung hatten den Brand bereits mit mehreren Feuerlöschern bekämpft, allerdings war der betroffene Brandabschnitt völlig verraucht. Durch das schnelle und besonnene Eingreifen der Mitarbeitenden befanden sich glücklicherweise keine Bewohner mehr in akuter Gefahr.

Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten unter schwerem Atemschutz das Brandgut ins Freie und führten Entrauchungsmaßnahmen durch. Insgesamt wurden vier Bewohner und Mitarbeitende durch den Rettungsdienst gesichtet da hier Verdacht auf eine Rauchgasinhalation bestand. Eine Mitarbeitende wurde zur weiteren Untersuchung in ein Nahe gelegenes Krankenhaus transportiert.

Insgesamt waren rund 40 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Polizei und der Feuerwehr etwa eine Stunde lang unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Günter Paulzen im Einsatz. Dien Ursache des Brandes ist derzeit noch ungeklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.