Oö: Ein Toter bei Forstunfall in Offenhausen → 30 cm Fichte erschlägt 60-Jährigen

OFFENHAUSEN (OÖ): Tödliche Verletzungen erlitt Samstagvormittag, 2. Jänner 2020, ein Mann bei Forstarbeiten in einem Waldstück in Offenhausen (Bezirk Wels-Land).

Der Mann war ersten Angaben zufolge in einem Waldstück mit Forstarbeiten beschäftigt. Dabei wurde er offenbar von einem Baum getroffen und dabei tödlich verletzt. Zwei Feuerwehren, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei wurden zur Personenrettung gerufen. Für den etwa 60-jährigen Mann kam leider jede Hilfe zu spät. Die Feuerwehr führte dann die Bergung des Verunglückten durch.

Pressefotos Laumat.at

Meldung der Polizei

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land schlägerte am 2. Jänner 2021 in den Vormittagstunden auf seinem Waldgrundstück in der Gemeinde Offenhausen Bäume. Gegen 10:45 fällte er eine ca. 30 cm dicke Fichte. Diese fiel nicht in die gewünschte Richtung, sondern auf den Mann zu und verletzte ihn dabei tödlich.

Der in der Nähe arbeitende Bruder des Verunglückten und ein weiterer Mann leisteten noch Erste Hilfe. Sie setzten die Rettungskette in Gang, der verständigte Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod feststellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.