D: Kollision zwischen entgegenkommenden Fahrzeugen mit zwei verletzten Personen in Mettmann

METTMANN (DEUTSCHLAND): Am Abend des 2. Jänner 2021 kam es in Mettmann zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw, wobei zwei Insassen eines beteiligten Pkw verletzt wurden und hoher Sachschaden entstand.

Gegen 21:15 Uhr befuhr eine 19-jährige Mettmannerin mit ihrem Pkw KIA Picanto die Dr. Hans-Karl-Glinz-Straße in nördliche Richtung. Im Kreuzungsbereich der Hauptstraße beabsichtigte sie nach links abzubiegen. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 21-jähriger Velberter mit seinem Pkw Saab 9-5 die Dr. Hans-Karl-Glinz-Straße in entgegengesetzte Richtung. Er beabsichtigte den Kreuzungsbereich geradeaus zu passieren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Pkw. In Folge dessen kamen beide Pkw von der Fahrbahn ab und beschädigten dort eine Laterne sowie einen Ampelmast. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Aufnahme gesperrt. Die 19-jährige Mettmannerin sowie ihre Beifahrerin wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro. Die Ursachenermittlung ist derzeit Gegenstand polizeilicher Arbeit. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Signal einer Lichtzeichenanlage übersehen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.