Oö: Vier Menschen und drei Tiere durch Puchheimer Feuerwehrmitglieder im Jahr 2020 gerettet

ATTNANG-PUCHHEIM (OÖ): 72 aktive Mitglieder und 21 Reservisten der Feuerwehr Puchheim rückten zu insgesamt 413 Einsätzen im Jahr 2020 aus. Jedes einzelne Mitglied opfert viel Freizeit und riskiert freiwillig im Einsatz gelegentlich auch sein Leben, um Menschen in Notlagen zur Seite zu stehen.

So konnten 2020 insgesamt vier Menschen und drei Tiere aus Notlagen befreit werden.

88 COVID-19 Hilfeleistungen

Das Jahr 2020 stand ganz im Zeichen der COVID-19 Pandemie. Alleine 88 Einsätze wurden geleistet, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen. Technische Einsätze (387) sind bereits seit langem die Kernaufgabe einer Feuerwehr, so auch im vergangenem Jahr. Als Stützpunktfeuerwehr für Gefährliche Stoffe (GSF) und Strahlenschutz (STRAHL) musste die Freiwillige Feuerwehr Puchheim im Jahr 2020 zu acht GSF-Einsätzen ausrücken.

Zum Glück jedoch zu keinem Strahlenschutz-Einsatz. Jeder Einzelne stellte für sich eine große Herausforderung dar.

Ehrenamt bedeutet auch viele Stunden für die Freiwilligkeit

Die Puchheimer Wehr leistete in Summe 7.784,98 Stunden. Alleine 5.355,77 davon wurden freiwillig aufgewendet für Ausbildung und Schulung, Verwaltungstätigkeiten sowie Wartung sämtlicher Gerätschaften. Ein erheblicher Stundenaufwand.

Freiw. Feuerwehr Puchheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.