Nö: Neuer Kommandant und zwei Drittel weniger Stunden in Gumpoldskirchen

GUMPOLDSKIRCHEN (NÖ): Am 6. Jänner 2021 wurde die 152. Mitgliederversammlung und die Wahl des Feuerwehrkommandanten und Stellvertreters der FF Gumpoldskirchen unter strenger Einhaltung der COVID19 Bestimmungen im Turnsaal der VS Gumpoldskirchen abgehalten.

Die Wahl muss laut NÖ Feuerwehrgesetzes alle 5 Jahre erfolgen, 2021 unter allen gesetzlichen Sicherheitsbestimmungen. Kommandant LFR Ing. Richard Feischl begrüßte die Ehrengäste Bgm. EHBI Ferdinand Köck, GGR Dagmar Händler, EABI Alfred Reisacher und die anwesenden Feuerwehrmitglieder. In einer Präsentation ließ man das Jahr 2020 Revue passieren und bot eine Vorschau auf die Projekte 2021. Die Sachbearbeiter in der Feuerwehr brachten ihren Bericht für das entsprechende Sachgebiet. Die Mitglieder der FF Gumpoldskirchen leisteten im Jahr 2020 insgesamt 3.807 Stunden, aufgrund der Pandemie und die dadurch entfallenen Übungen und Bewerbe rund 2/3 weniger Stunden als 2019.

Im Anschluss an die 152. Mitgliederversammlung erfolgte die Wahl des Feuerwehrkommandanten und Stellvertreters. Für die Wahl übernahm Bürgermeister EHBI Ferdinand Köck den Vorsitz. Der amtierende Kommandant LFR Ing. Richard Feischl stand einer neuerlichen Wahl nicht mehr zu Verfügung. In der anschließenden Wahl wurde mit hoher Mehrheit OBI Christian Fröhlich zum Kommandanten und BM Dominik Feischl zum Kommandant Stellvertreter gewählt. Beide wurden danach von Bürgermeister EHBI Ferdinand Köck angelobt.

Als Leiter des Verwaltungsdienstes wurde OV Lukas Wagner wieder bestellt. Der neu gewählte Kommandant Christian Fröhlich dankte dem scheidenden Kommandanten LFR Ing. Richard Feischl für seine 10 jährige Leistung als Kommandant der FF Gumpoldskirchen.

Freiw. Feuerwehr Gumpoldskirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.