Tirol: In die Kitzbüheler Ache gesprunge Person per Drehleiter gerettet

KITZBÜHEL (TIROL): Am Dienstagnachmittag, 12. Jänner 2021, wurde die Feuerwehr Kitzbühel zu einer Tiefenrettung aus der Kitzbüheler Ache alarmiert. In der Nähe des Gerätehauses war eine Person in die Kitzbüheler Ache gesprungen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr saß die Frau auf einer Sandbank in der Mitte des Flusses. Über eine Leiter stiegen darauf Feuerwehrmänner in Begleitung des Roten Kreuzes sowie der Polizei zur verunfallten Person hinab.

Anschließend konnte die Frau über die Drehleiter mit dem Bergekorb gerettet und dem Roten Kreuz übergeben werden.

Im Einsatz befanden sich die FF Kitzbühel mit 3 Fahrzeugen und 13 Mann unter der Leitung von KDT Alois Schmidinger, das Rote Kreuz sowie die Polizei Kitzbühel.

Freiw. Feuerwehr der Stadt Kitzbühel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.