Oö: Feuerwehr Steyr zieht Bilanz für 2020

STEYR (OÖ): Mit diesem Jahresbericht zieht die Feuerwehr Steyr Bilanz über ein spannendes, arbeitsintensives und zugleich veränderndes Jahr 2020. Das freiwillige Feuerwehrwesen in Oberösterreich spielt in unserem gesellschaftlichen Leben eine wesentliche Rolle und ist kaum wegzudenken.

Geprägt durch die globale Pandemie, ausgelöst durch das Sars-Cov-2 (Corona) Virus, geprägt von Verzicht, Distanz, Einschränkungen, Sorge und Ungewissheit, mussten auch die Feuerwehrwehren Ihre gesamte Tätigkeitsweise verändern. So wurden auch Feuerwehrintern gemäß den Empfehlungen der Bundes- und Landesregierung sowie der Handlungsanweisungen des Oö. Landesfeuerwehrkommandos, der Dienstbetrieb auf das Notwendigste beschränkt. Übungen, Ausbildungen und Veranstaltungen in den Löschzügen und auf Bezirksebene mussten vorübergehend ausgesetzt bzw. abgesagt werden, um die Einsatzbereitschaft vollumfänglich sicherzustellen.

Trotz all der Einschränkungen war das Jahr 2020 für die Steyrer Florianis ein sehr einsatzintensives Jahr und der damit verbundene Arbeitsaufwand wieder überdurchschnittlich hoch. So leisteten die Kameradinnen und Kameraden im vergangenen Jahr rund 36.600 ehrenamtliche Stunden bei Einsätzen, Übungen, Veranstaltungen und weiteren verschiedensten Tätigkeiten. Einen Auszug dieser Leistungen können sie dem angefügten Film entnehmen.

Voraussetzung für die erfolgreiche Bewältigung all dieser Herausforderungen und des rasanten Fortschrittes ist aber eine gelebte und funktionierende Kameradschaft, eine uns dem Stand der Technik zur Verfügung stehende Ausrüstung, die immerwährende Bereitschaft der Mannschaft zur Aus- und Weiterbildung und in besonderem Maß natürlich, die Nachwuchs- und Jugendarbeit in unserer Feuerwehr, so Bezirks-Feuerwehrkommandant Gerhard Praxmarer. All dies ist Garant dafür, dass die an uns gestellten Aufgaben zum Wohle der Steyrer Bevölkerung so vorbildlich und professionell erledigt werden.

Gesamtstunden: 36.596 geleistete Stunden, davon

…In Einsätzen: 596 Einsätze mit 7.696 Stunden
…In Veranstaltungen (Übungen, Leistungstests,…): 475 Veranstaltungen mit 13.310 Stunden
…In Tätigkeiten: 2260 Tätigkeiten mit 15.590 Stunden

Mannschaftsstärke per 31.12.2020: 313 Mitglieder, welche sich wie folgt aufteilen

…Jugend: 21 Mitglieder
…Löschzug 1: 47 Mitglieder
…Löschzug 2: 53 Mitglieder
…Löschzug 3: 78 Mitglieder
…Löschzug 4: 60 Mitglieder
…Löschzug 5: 54 Mitglieder

Auch das Feuerwehrwesen lebt aus der Veränderung, so wurden im Kalenderjahr 2020 mit Marie Winninger, Stefan Schwarz, Vanessa Peherstorfer, Moritz Novak, Ilvy Neubauer, Sophie Hekel, Alexander Hackl, Lukas Grafinger, Kristián Budai und Bastian Arthofer zehn Jungfeuerwehrmitglieder aufgenommen. Aus der Jungend traten mit Richard Eisterlehner, Richard Lienhartsberger, Leon Weichselbaumer und Isabella Winninger vier Mitglieder in den Aktivstand, sowie August Lindinger aus dem Aktivstand in den Reservestand über.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Steyr, insbesondere die Kameradinnen und Kameraden, haben auch 2020 wieder bewiesen, dass sie mit den stätigen Veränderungen umgehen können. Sie sind rasch und zuverlässig zur Stelle, wann immer sie gebraucht werden, 365 Tag im Jahr 24 Stunden am Tag bereit, freiwillig und mit großem Herz zu helfen – in und um unserer schönen „Eisenstadt“ Steyr.  

Freiw. Feuerwehr Steyr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.