D: Holzhütte und Wohnwagen in Bad Honnef niedergebrannt

BAD HONNEF (DEUTSCHLAND): In den frühen Morgenstunden des 22. Jänner 2021 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef zu einem Flächenbrand alarmiert. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte stellte sich aber heraus, dass es sich um eine große Holzhütte handelte, die bereits im Vollbrand stand.

Aufgrund der abgelegenen Einsatzstelle und dem dadurch größeren Aufwand der Wasserversorgung wurde die Alarmstufe von B2 auf B3 erhöht und so mehr Personal alarmiert. Zwei Angriffstrupps unter Atemschutz gingen gegen die Flammen vor. Die Hütte brannte trotzdem komplett nieder. Parallel zum Brand der Hütte entdeckten die nun anrückenden nachalarmierten Einsatzkräfte aus Rhöndorf in unmittelbarer Nähe zur ersten Einsatzstelle einen brennenden Wohnwagen. Dieser wurde gelöscht, er brannte aber ebenfalls komplett aus.

Weder Menschen noch Tiere wurden bei dem Einsatz verletzt. Nach insgesamt 2 Stunden waren die Flammen und alle Glutnester gelöscht. Im Einsatz befanden sich insgesamt 36 Einsatzkräfte der Einheiten Löschzug Bad Honnef und Löschgruppe Rhöndorf, sowie 6 Polizeibeamte und 2 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.