Tirol: Schnee einer Dachlawine dringt in Wohnung gegenüber ein → Familie leicht verletzt

LIENZ (TIROL): Am 30. Jänner 2021 um 09.30 Uhr ging vom Dach der Klosterkirche eine Dachlawine ab, wobei die Muchargasse auf einer Länge von 10m und einer Höhe bis zu einem Meter verschüttete wurde.

Die Dachlawine drang in das gegenüberliegende Haus ein und verursachte einen derartigen Sachschaden dass die Wohnung einer 4-köpfigen somalischen Familie nicht mehr bewohnbar ist. Drei Personen ( 45-jähriger Familienvater, 35-jährige Frau und der 2 Monate alte Sohn) wurden leicht verletzt. Die Familie wurde im Krankenhaus Lienz ambulant behandelt, von der Stadtgemeinde wurde der Familie eine Ersatzwohnung zur Verfügung gestellt.

Bergettung kontrolliert | Feuerwehr räumt

Von der Bergrettung Lienz wurde sichergestellt dass sich keine Personen unter der Dachlawine befinden. Von der Feuerwehr Lienz wurde im Laufe der Nachmittags das gesamte Dach und die Fahrbahn von den Schneemassen geräumt. Neben 5 Mann der Bergrettung Lienz standen auch 16 Mann der Feuerwehr Lienz im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.