D: Sattelschlepper kommt in Altenbeken von der Fahrbahn ab und schleudert von der Straße

ALTENBEKEN (DEUTSCHLAND): Am frühen Morgen des 1. Februar 2021 ist ein mit 24 Tonnen Gips beladener Lkw auf der Bundesstraße 64 bei schwierigen Wetterverhältnissen ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn gerutscht. Glücklicherweise hielt die Leitplanke den Lkw an einem Abhang zurück. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt und konnte das Führerhaus eigenständig verlassen.

Durch den Unfall wurde der Dieseltank der Zugmaschine jedoch erheblich beschädigt. Größere Mengen Dieselkraftstoff liefen auf die Fahrbahn sowie ins Gelände. Die Löschzüge Buke und Schwaney fingen die auslaufende Betriebststoffe auf und pumpten den verbliebenen Dieselkraftstoff ab. Zudem wurde die Batterie des LKW abgeklemmt und der Brandschutz sicher gestellt.

Die Fahrbahn musste aufgrund der Dieselverschmutzung und der nassen Witterung aufwändig gereinigt werden. Da der Lkw an einem abschüssigen Bereich zum stehen gekommen war musste er unter anderem mit einem Autokran wieder auf die Fahrbahn gezogen werden. Aufgrund der aufwändigen Bergungs- und Aufräumarbeiten konnte der Einsatz der Feuerwehr erst nach über fünf Stunden beendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.