Schweiz: Zwei Eingeklemmte bei Frontalkollision bei Schiers → 19-Jähriger getötet

SCHIERS (SCHWEIZ): In Schiers ist es am Montag, 8. Februar 2021, auf der A28, zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 19-jähriger Lenker erlag seinen Verletzungen.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 19-jähriger Automobilist am Montagmorgen kurz nach 9 Uhr von Küblis kommend auf der Prättigauerstraße A28 talauswärts. Aus der Gegenrichtung nahte eine 50-jährige Automobilistin. Bei der Örtlichkeit „Über der Landquart“ kollidierten die beiden Autos heftig frontal miteinander und die beiden Lenkenden wurden eingeklemmt.

Rettungsarbeiten

Für die medizinische Versorgung standen eine Rega-Crew und eine Ambulanz des Spitals Schiers im Einsatz. Der 19-jährige Mann erlag noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Straßenrettung des Feuerwehrstützpunktes Mittelprättigau befreite die 50-Jährige mit Brechwerkzeug aus dem Auto. Sie wurde mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Die Straße blieb während zirka vier Stunden gesperrt und der Verkehr wurde wechselseitig über die Chlusstraße umgeleitet.

Zeugen gesucht

Personen, die Angaben zum Unfall machen können, melden sich bitte beim Verkehrsstützpunkt Mittelbünden (Telefon 081 257 63 50). Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft klärt die Kantonspolizei Graubünden den genauen Unfallhergang ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.