Nö: Assistenz-Einsatz mit Hubrettungsgerät für den Rettungsdienst in Maria Enzersdorf

MARIA ENZERSDORF (NÖ): Nachdem der Rettungsdienst am 19. Februar 2021 in Maria Enzersdorf eine Person im ersten Stock eines Mehrparteienwohnhauses erstversorgt hatte, bestand die Schwierigkeit darin den Patienten schonend aus dem Gebäude zum Rettungsfahrzeug zu befördern.

Aus diesem Grund wurde die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zur technischen Hilfeleistung in die Ottensteinstraße alarmiert. Wie schon im Alarmtext angefordert, rückte die Mannschaft unter anderem mit dem Hubrettungsfahrzeug aus, welches zunächst in Stellung gebracht wurde. Nach der Montage der Rettungsplattform, die mit dem Großteil der Tragen des Roten Kreuzes kompatibel ist, positionierte sich ein Mitglied mit dem Arbeitskorb des Steigs vor dem Balkon der Wohnung. Unterdessen unterstützte die restliche Mannschaft die Sanitäter dabei, den Patienten auf die Trage zu legen und anschließend durch ein Fenster über den Balkon auf die Plattform zu heben.

Nach geeigneten Sicherungsmaßnahmen senkte sich der Arbeitskorb langsam und vorsichtig zu Boden, wo die Trage mit der geretteten Person wieder heruntergehoben und unter Verwendung eines Sichtschutzes in das Krankentransportfahrzeug verbracht wurde. Durch die gewohnt gute Zusammenarbeit konnte der Südstädter somit schonend gerettet und anschließend durch das Rote Kreuz abtransportiert werden.

Freiw. Feuerwehr Maria Enzersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.