Tirol: Nachlöscharbeiten nach Zimmerbrand in Kitzbühel

KITZBÜHEL (TIROL): Nach zwei Alarmierungen am Vormittag wurde die Feuerwehr Kitzbühel am frühen Nachmittag des 13. März 2021 noch zu einem Zimmerbrand am Malernweg gerufen. In einem Raum im Erdgeschoß eines Wohnhauses ist es zu  einem Brand gekommen, welcher mehrere Einrichtungsgegenstände  schwer beschädigte. 

Nachdem die Besitzerin erste Löschversuche mit einem Feuerlöscher unternommen hatte, konnte ein Atemschutztrupp den Brand schlussendlich komplett löschen. Dabei wurde der gesamte Innenraum noch mit einer Wärmebildkamera überprüft und kontrolliert. Aufgrund
des Brandgeschehens ist es auch zu einer starken Rauchentwicklung im gesamten Haus gekommen. Mit zwei Belüftungsgeräten konnte der Rauchjedoch rasch aus dem Haus entfernt werden und somit war nach einer knappen Stunde der Einsatz beendet. 

Es wurde niemand verletzt, auch konnte das Brandgeschehen nur auf jenen betroffenen Raum begrenzt werden. Dabei stand die FF Kitzbühel mit 4 Fahrzeugen und 32 Mann unter der Leitung von KDT Alois Schmidinger im Einsatz, ebenso die Polizei und das Rote Kreuz Kitzbühel.

Freiw. Feuerwehr der Stadt Kitzbühel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.