D: Leben retten mit dem Kinderfinder von Asbach

ASBACH (DEUTSCHLAND): Bei einem Brand entscheiden wenige Minuten über Leben und Tod. Vor allem Kinder zählen in einem solchen Ernstfall zu den Schwächsten. Sie geraten oft in Panik und verstecken sich aus Angst vor dem Feuer.

Der neue Kinderfinder hilft der Feuerwehr und macht Kinderzimmer deutlich sichtbar. Der neongelbe und reflektierende Aufkleber weist den Einsatzkräften der Feuerwehr den Weg und signalisiert: Hinter dieser Tür könnten Kinder sein! Die Verbandsgemeinde Asbach und die Feuerwehren präsentieren den eigens erstellten Kinderfinder und verteilen diesen über die Kindergärten und Schulen.

Der neue Kinderfinder-Aufkleber in der Verbandsgemeinde Asbach.

“Wieder eine tolle Aktion unserer Feuerwehren mit einem wichtigen Nutzen: schnelle Hilfe erhalten, wenn es drauf ankommt”, freut sich Bürgermeister Michael Christ und ruft jeden auf, den Kinderfinder aktiv zu nutzen.

Der Kinderfinder wird in einem Infoflyer im ersten Schritt über die Kindergärten und die Grundschulen in der Verbandsgemeinde Asbach verteilt. Im Flyer sind ein Kinderfinder sowie ein kleiner Aufkleber für die Haustüre oder den Briefkasten. “Da Brandrauch nach oben steigt, sollte der Kinderfinder auf das untere Drittel der Kinderzimmertür von außen angeklebt werden,” erklärt Wehrleiter Arnold Schücke.

Bürgermeister Michael Christ (re.) und Wehrleiter Arnold Schücke präsentieren den neuen Kinderfinder.

Ein zweiter Aufkleber kann auch an das Fenster des Kinderzimmers angebracht werden. Der kleine Hinweisaufkleber für die Haustüre zeigt an, wie viele Personen und Tiere im Haushalt wohnen. Der Kinderfinder kann zukünftig auch bei der Verbandsgemeindeverwaltung in Asbach abgeholt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.