Bayern: Brand eines Autohauses in Ergolding → niemand verletzt, hoher Sachschaden

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT (BAYERN): Sachschaden in Höhe von etwa 500.000 Euro entstand am bei einem Brand eines Autohauses, der am Sonntag, dem 11. April 2021, kurz nach 10.00 Uhr, ausgebrochen war. Verletzt wurde niemand.

Aus bislang unbekanntere Ursache war das Feuer im Bereich der Autowerkstatt ausgebrochen. Personen hatten sich zu dieser Zeit nicht im Gebäude aufgehalten. Die eingesetzten Feuerwehren aus der Umgebung konnten ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile verhindern. Die Werkstatt, die darin untergestellten Fahrzeuge und eine auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage wurden jedoch schwer beschädigt oder zerstört. Das Feuer ist gelöscht, Nachlöscharbeiten der Feuerwehr laufen noch.

Im Einsatz waren neben den Beamten der Polizei insgesamt 165 Feuerwehrkräfte und 15 Mitarbeiter des Rettungsdienstes. Die Polizeiinspektion Landshut hat die ersten Feststellungen am Brandort getroffen, die weiteren Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Kriminalpolizei Landshut übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.