D: Rauchgasverletzter bei angebrannten Spreisen in der Küche in Mülheimer Wohngebäude

MÜLHEIM AN DER RUHR (DEUTSCHLAND): Am Freitagmorgen, 16. April 2021, wurde die Feuerwehr gegen 08:14 Uhr zu einem Zimmerbrand in einem Wohngebäude an der Moritzstraße gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle konnten ausgelöste Rauchwarnmelder und eine Rauchentwicklung in einer Wohnung im Erdgeschoss festgestellt werden.

Durch die Feuerwehr wurde ein Einsatztrupp unter Atemschutz zur Menschenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt. In der verrauchten Wohnung war noch der Bewohner, der mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung vom Rettungsdienst und Notarzt betreut wurde. Es brannte Essen auf dem Herd in der Küche.

Nach den Löschmaßnahmen wurde ein Hochleistungslüfter zur Entrauchung der Räume eingesetzt. Während des Einsatzes musste die Moritzstraße für ca. 30 Minuten in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.