Stmk: Feuer und Flamme für 36 Fw-Leute bei Truppführerlehrgang in Lebring

KNITTELFELD | LEBRING (STMK): Feuer und Flamme waren 36 Feuerwehrmänner, denn am 14. 2021 April konnten diese ihre Grundausbildung mit der Absolvierung des Truppführerlehrgangs an der Landesfeuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring abschließen. Um dieses Ziel zu erreichen mussten die zukünftigen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen neben einem negativen Coronatest mehrere Stationen (Handhabung von Strahlrohren, Brandbekämpfung mit Schaum, Menschenrettung/Rettungsgeräte, Leitern im Feuerwehrdienst, Entstehungsbrandbekämpfung  und Tragbare Handfeuerlöscher) absolvieren.

Neben der Brandbekämpfung mit Feuerwehrlöschern der verschiedenen Brandklassen mussten die jungen Feuerwehrleute auch bei einem Feststoffbrand ihr Können unter Beweis stellen. Dass man nicht jedes Feuer mit Wasser löschen soll demonstrierten die mitgereisten Ausbilder des Bereichsfeuerwehrverbandes Knittelfeld den angehenden Helfern in der Not am Beispiel eines Magnesiumbrandes.

Um immer auf dem neuesten Stand in der Ausbildung zu sein, absolvierten einen Tag vor Abnahme der Grundausbildung Brandinspektor Markus Cebul, Brandmeister Andreas Kobelmüller und Brandmeister Robert Troger den Lehrgang für Ausbildner in der Grundausbildung.

Durch die gute Vorbereitung auf den aktiven Feuerwehrdienst durch die beiden Bereichsausbildungsbeauftragten, Hauptbrandinspektor Boris Kucera und Brandinspektor Markus Cebul mit deren Team haben alle 36 Mann die Grundausbildung bestanden und werden in Zukunft die rund 1.000 Mitglieder im Bereich Knittelfeld tatkräftig unterstützen.  

Als einer der ersten Gratulanten stellte sich Landesbranddirektor Stv. Erwin Grangl mit Abschnittsbrandinspektor Wilfried Stocker ein.

Bereichsfeuerwehrverband Knittelfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.