Bayern: Zwei Bewohner (63, 39) sterben bei Mehrfamilienhaus-Dachstuhlbrand in Thiersheim → 260 Kräfte eingesetzt

THIERSHEIM, LKR. WUNSIEDEL (BAYERN): Zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren beschäftigte seit dem frühen Freitagmittag, 30. April 2021, ein Dachstuhlbrand eines Wohnhauses. Zwei Personen kamen ums Leben und zwei weitere Bewohner erlitten leichte Verletzungen. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Gegen 12.30 Uhr ging der Notruf über den Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses in der Burgstraße in Thiersheim ein. Bei Ausbruch des Brandes konnten zwei Bewohner das Gebäude rechtzeitig verlassen, mussten aber wegen einer leichten Rauchgasvergiftung medizinisch versorgt werden. Eine 63-jährige Frau und ihre 39 Jahre alte Tochter blieben in dem Gebäude zurück. Als es den eingesetzten Feuerwehrkräften gelang den Brand unter Kontrolle zu bringen, entdeckten sie im Anwesen die leblosen Körper der beiden Frauen.

Da die Flammen auf ein benachbartes Eckgebäude übergriffen, mussten auch mehrere Bewohner in der Hauptstraße ihre Anwesen verlassen. Polizisten aus Marktredwitz und der Bereitschaftspolizei sperrten die Hauptstraße und leiteten den Verkehr um. Neben rund 260 Einsatzkräften der Feuerwehren, Rettungsdienste, Technischen Hilfswerks und der Polizei waren auch zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen zur bislang noch unklaren Ursache des Feuers aufgenommen.

Weiterführender Beitrag: Bayern: Nach Großfeuer mit zwei Toten in Thiersheim Großfeuer tags darauf im Nachbarhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.