Bayern: Pkw beginnt während der Fahrt auf der A 9 in München zu brennen → Vollbrand

MÜNCHEN (BAYERN): Ein Kleinwagen hat gegen 18.00 Uhr des 2. Mai 2021 in München während der Fahrt auf der Autobahn Feuer gefangen. Durch einen aufmerksamen Verkehrsteilnehmer konnte Schlimmeres verhindert werden.

Die Fahrerin eines Kleinwagens war auf der Autobahn A9 in Fahrtrichtung München unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Fröttmaning bemerkte ein Autofahrer, der hinter ihr fuhr, seltsamen Rauch und Feuerschein am Heck des Kleinwagens. Er überholte die Lenkerin und machte sie auf das Feuer an ihrem Fahrzeug aufmerksam. Sofort stoppte die Dame ihren Wagen am Fahrbahnrand und konnte ihn unbeschadet verlassen. Als kurze Zeit später die Feuerwehr München an der Einsatzstelle ankam, konnten die Einsatzkräfte das Feuer, ausgerüstet mit Atemschutz und zwei C- Strahlrohren, löschen.

Um den Löschvorgang zu beschleunigen, wurde dabei ein Wasserschaummittelgemisch verwendet. Die betroffene Autobahnseite musste zeitweise für die Löscharbeiten komplett gesperrt werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz keiner. Der Kleinwagen erlitt einen Totalschaden. Warum das Auto in Brand geraten war, kann von der Feuerwehr nicht festgestellt werden.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Adblocker sind unfair!

Ads blockieren ist wie beim Wirt die Zeche prellen! Bitte Ads zulassen und Fairness beweisen. Auch Fireworld.at kostet im Betrieb. DANKE! --------------------- Blocking ads is like cheating the landlord! Please allow ads and show fairness. Fireworld.at also costs to run. THANK YOU

Refresh Page