Bayern: Mehr als 11 Tonnen Autoreifen auf Abwegen → THW mit Feuerwehr in Altdorf im Einsatz

ALTDORF (BAYERN): Am Dienstag, 27. April 2021 wurden um kurz nach 11 Uhr der Fachberater des THW Lauf und die Feuerwehr Altdorf zu einem “Verkehrsunfall LKW, Person eingeklemmt” alarmiert. Der Lkw kam von der Autobahn A3 ab, durchbrach die Seitenschutzplanke und wurde durch sein Gewicht noch mehrere hundert Meter in der Böschung vorangetrieben bis eine Birke seinen Weg stoppte.

Der Fahrer wurde zum Glück nur leicht verletzt und konnte von der Feuerwehr befreit und zur weiteren Versorgung an den Rettungsdienst übergeben werden. Steine, Wurzeln und abgerissene Bäume hatten den Dieseltank des LKW aufgerissen, die Feuerwehr Altdorf dichtete ihn ab und sorgte mit Kettensägen für Bewegungsfreiheit zur Erkundung und für die anschließende Bergung rund um das Fahrzeug durch das THW. Im Auflieger des Sattelschleppers wurden 11 Tonnen Autoreifen in loser Schüttung transportiert. Damit der Bergedienst den LKW aus dem Unfallgebiet herausheben konnte, wurden gegen 12:30 Uhr weitere Helferinnen und Helfer des THW Lauf angefordert. Hier zeigte sich wieder einmal die Einsatzkraft des Teleskopladers der Fachgruppe Räumen, der neben seiner Geländegängigkeit auch enorme Distanzen allein durch seine teleskopierbare Schaufel überwinden kann. Gegen 14:00 Uhr wurde dann auch das THW Neumarkt zur Unterstützung des THW Lauf bei der Ladungsbergung angefordert.

Das THW übernahm gemeinsam im Folgenden die Absicherung der Einsatzstelle von der Feuerwehr Altdorf. Zu diesen Absicherungen gehörte auch die Sicherstellung des Brandschutzes nach dem Abrücken der Feuerwehr während der gesamten Bergungsarbeiten. Nach der Bergung des LKWs konnten die THW-Kräfte gegen 18 Uhr die Einsatzstelle größtenteils verlassen und in der Unterkunft die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. Insgesamt waren 26 THW Helfer und Helferinnen im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.