Schweiz: Wohnungsbrand im 3. Stock eines Mehrfamilienhauses in Bern

BERN (SCHWEIZ): Am Donnerstagnachmittag, 10. Juni 2021, brannte es in einem Mehrfamilienhaus an der Brückenstraße im Sandrainquartier in Bern. Das Feuer konnte rasch lokalisiert und gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Am Donnerstagnachmittag kurz nach 15.00 Uhr rückte die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern aufgrund eines Brandes an die Brückenstraße aus. Beim Eintreffen wurde das Feuer in einer Wohnung im dritten Stock lokalisiert.

Mittels Autodrehleiter sowie einer Druckleitung via Treppenhaus wurde der Brand bekämpft. Dank dem raschen Eingreifen konnte eine Ausbreitung des Feuers auf andere Wohnungen und den Dachstock verhindert werden. Die Brandbekämpfung gestaltete sich aufgrund der grossen Hitzeentwicklung herausfordernd.

Um das Treppenhaus rauchfrei zu machen, wurden Hochleistungslüfter eingesetzt. Die betroffene Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Personen, welche sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Wohnung befanden, konnten sich selber retten und blieben unverletzt. Zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr wurde die Brandcorps-Kompanie West der Milizfeuerwehr aufgeboten.

Im Einsatz standen neben der Feuerwehr ausserdem ein Team der Sanitätspolizei von Schutz und Rettung Bern sowie die Kantonspolizei Bern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.