Vbg: Pritschenfahrzeug kollidiert in Dornbirn mit Lkw → ein Todesopfer (59)

DORNBIRN (VBG): Am 16. Juni 2021 gegen 11:05 Uhr ereignete sich in Dornbirn ein Verkehrsunfall, bei dem ein 59-jähriger Mann aus Hörbranz ums Leben kam.

Der Hörbranzer war mit einem Klein-Lkw (Pritsche) auf der L 190 durch das Stadtgebiet von Dornbirn in Richtung Hohenems unterwegs, als er auf Höhe des Kreuzungsbereiches Wallenmahd/Schweizerstraße aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal mit einem entgegenkommenden Lkw zusammenstieß. Trotz sofort eingeleiteten Erste Hilfe Maßnahmen durch Ersthelfer und der eingetroffenen Rettungskräfte verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Der Lenker des Lkw, ein 51-jähriger Mann aus Oberösterreich, erlitt einen Schock und wurde zur Untersuchung ins KH Dornbirn gebracht.

Zur genauen Klärung des Unfallherganges wurde ein KFZ-Sachverständiger hinzugezogen. Für die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten waren die L 190 und die L 45 (Schweizerstraße) für ca. 4 Stunden für den gesamten Verkehr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von den Polizeikräften örtlich umgeleitet. Am Einsatz beteiligt waren die Rettung mit neun Rettungskräften sowie zwei Notärzte, die Feuerwehr Dornbirn mit fünf Fahrzeugen und 18 Feuerwehrleuten, eine Streife der Stadtpolizei Dornbirn, fünf Streifen der Bundespolizei sowie der Hubschrauber Christophorus 8 und der Polizeihubschrauber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.