Oö: Pkw in Linz von Zug erfasst → Lenker kann nach Bergescheren-Einsatz aussteigen

LINZ (OÖ): Am 19. Juni 2021 um 05:50 Uhr fuhr ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach mit einem Pkw in Linz auf der Rudolfstraße in Richtung stadtauswärts. Dabei missachtete er auf Höhe des Hauses Rudolfstraße 70 das Rotlicht der Eisenbahnsignalanlage. Gleichzeitig führte ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung den City Jet der ÖBB aus Richtung Puchenau kommend in Richtung Mühlkreisbahnhof.

Der Zug fuhr mit einer Geschwindigkeit von ca. 30 km/h, erfasste den Pkw an der linken Fahrzeugseite und schleifte diesen etwa 13 Meter mit. Der 51-Jährige konnte nach Einsatz der Bergeschere selbstständig aus dem Pkw aussteigen und hatte augenscheinlich nur leichte Verletzungen. Er wurde mit der Rettung in das UKH eingeliefert. Der Lokführer und fünf Fahrgäste blieben unverletzt.

Am Pkw entstand Totalschaden. Die Eisenbahngarnitur wurde im Frontbereich erheblich beschädigt. Der Pkw wurde von der Berufsfeuerwehr mittels Kran von der Gleisanlage geborgen und in weiterer Folge abgeschleppt. Die Rudolfstraße war während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung stadtauswärts gesperrt. Es wurde eine lokale Umleitung eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.