Sbg: 12 Verletzte bei Auffahrunfall am Stauende auf der A 1 bei Eugendorf

EUGENDORF (SBG): Am 20. Juni 2021 gegen 14.42 Uhr lenkte ein 55 jähriger ungarischer Staatsbürger einen Kleinbus auf der A1 Westautobahn in Fahrtrichtung Salzburg. Im Fahrzeug befanden sich sieben Fahrgäste, die der Lenker an verschiedene Ausstiegstellen transportieren sollte. Im Gemeindegebiet von Eugendorf lenkte er das Fahrzeug am Überholfahrstreifen laut eigenen Angaben mit zirka 110 km/h.

Dabei übersah er einen durch eine Baustelle bedingten Stau. Trotz eines Ausweichmanövers konnte er einen Anprall auf den fast zum Stillstand gekommenen Pkw eines 26-jährigen Österreichers nicht mehr verhindern. In weiterer Folge prallte er auf ein weiteres zum Stillstand gekommenes Fahrzeug. Durch die Wucht des Aufpralles wurde dieses Fahrzeug auf einen davorstehenden Pkw aufgeschoben, welcher wiederum auf einen stehenden Pkw aufgeschoben wurde.

Bei dem Verkehrsunfall wurden 12 Personen, davon eine schwer, verletzt. Der Schwerverletzte wurde vom Notarzthubschrauber in die Uniklinik Salzburg geflogen. Die restlichen 11 Personen wurden aufgeteilt mit Rettungsfahrzeugen in die Uniklinik und das Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert. Die Alko-Tests bei sämtlichen Fahrzeuglenkern verliefen negativ. Die A1 war im Bereich der Unfallstelle bis ca. 16:15 Uhr komplett gesperrt. Es kam zu umfangreichen Stauungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.