Stmk: Historische Branddienstleistungprüfung in Thörl → 22 Mitglieder angetreten

THÖRL (TIROL): Nach zweimonatiger, intensiver Vorbereitungsphase stellten sich am Samstag, den 10. Juli 2021, 22 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Thörl der Herausforderung einer historischen Branddienstleistungsprüfung. Im Beisein von Frau Vizebürgermeister Margit Peßl, LBD Reinhard Leichtfried, dem Landessonderbeauftragten BR d.F. Johann Bretterklieber sowie ABI Mag. Gilbert Krenn traten in den Stufen Bronze, Silber und Gold 4 Gruppen zur BDLP an.

Die Leistungsprüfung besteht aus mehreren Stationen. So mussten im Vorfeld des Löschangriffes von den Kameraden theoretische Fragen korrekt beantwortet werden. Weiters galt es die Gerätekunde am Fahrzeug erfolgreich zu meistern. Der praktische Teil besteht aus drei unterschiedlichen Löschangriffen. Von jeder Gruppe musste ein Einsatzszenario erfolgreich durchgeführt werden. Dabei geht es nicht nur um Geschwindigkeit, auch der korrekte und fehlerfreie Aufbau der Löschleitung wird bei der Abnahme der Prüfung genauestens kontrolliert und zur Beurteilung herangezogen.

Nachdem alle angetretenen Gruppen die Leistungsprüfung ohne Probleme geschafft haben, gratulierten die Ehrengäste zu den erbrachten Leistungen und konnten die verdienten Abzeichen übergeben. Dabei besonders hervorzuheben ist, dass noch niemand zuvor in der 147 jährigen Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Thörl, zu dieser Leistungsprüfung in der Stufe Gold angetreten ist.

Für die Kameraden gab es im Anschluss noch einen gemütlichen Grillabend am Vorplatz des Rüsthauses. Da es aufgrund der allseits bekannten Situation im heurigen Jahr keine Wehrversammlung gab, nutzte das Kommando der Feuerwehr Thörl diesen Rahmen, um mehrere Kameraden anzugeloben und zu befördern. Nach weiteren Informationen von HBI Lukas Ebner über diverse Veranstaltungen und Tätigkeiten innerhalb der Feuerwehr, verbrachte man noch einige gemütliche Stunden in dieser lauen Sommernacht.

Freiw. Feuerwehr Thörl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.