D: Einsatzkräfte der Feuerwehr Bergisch Gladbach erneut in Leichlingen bei prophylaktischem Sandsack-Einsatz gefordert

BERGISCH GLADBACH (DEUTSCHLAND): Am frühen Abend des 20. Juli 2021 erreichte gegen 18:45 Uhr die Feuerwehr Bergisch Gladbach eine Anforderung von Sandsäcken der Feuerwehr Leichlingen. Dort droht ein Teich überzulaufen und vorsorglich wurden einige Bewohnerinnen und Bewohner evakuiert.

Nach kurzer Abstimmung mit der Einsatzleitung vor Ort entsandte die Feuerwehr Bergisch Gladbach umgehend die beiden einsatzbereiten Wasserförderzüge an eine Einsatzstelle in der Stadt Leichlingen. Innerhalb kurzer Zeit wurden rund 2.000 Sandsäcke verladen und 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bergisch Gladbach machten sich mit 9 Fahrzeugen auf den Weg nach Leichlingen.

Von der Einsatzleitung vor Ort erhielten die Bergisch Gladbacher Einsatzkräfte den Auftrag, mittels Sandsackbarriere das Altenheim Hasensprung sowie eine Trafostation zu sichern. Gegen 21:30 Uhr konnte der Einsatzleitung vor Ort Vollzug gemeldet werden.

Im Einsatz befinden sich Einsatzkräfte aller ehrenamtlicher Einheiten der Feuerwehr Bergisch Gladbach. Bei den Verladearbeiten der Sandsäcke unterstützten die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwache 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.