Schweiz: Vollbrand eines Wohnhauses in Bäch

BÄCH (SCHWEIZ): Am Mittwoch, 21. Juli 2021, gingen bei der Kantonspolizei Schwyz nach 04.15 Uhr mehrere Meldungen ein, wonach in einem Haus an der Seestraße in Bäch Feuer ausgebrochen sei.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Wohnhaus bereits im Vollbrand. Gemäß ersten Erkenntnissen befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches niemand im Gebäude. Aufgrund des Feuerwehreinsatzes war die Seestraße für den Verkehr bis 11 Uhr vollständig gesperrt. Die Kantonspolizei Schwyz hat mit Unterstützung des Forensischen Instituts Zürich die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz standen die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon, die Feuerwehr Richterswil-Samstagern, der Rettungsdienst sowie die Kantonspolizei Schwyz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.