Stmk: Menschenrettung vom Glockenturm der Pfarrkirche Maria Osterwitz nach Arbeitsunfall

DEUTSCHLANDSBERG (STMK): Aus bisher ungeklärtem Grund ist es in den späten Nachmittagsstunden des 26. Juli 2021 zu einem Absturz aus ca. 5m Höhe in der Pfarrkirche Maria Osterwitz bei Glockeneinstellarbeiten gekommen.

Die Freiwillige Feuerwehr Osterwitz, die beiden Firstresponder, Notarzt und das Rote Kreuz machten sich nach der Alarmierung um 15.36 Uhr sofort auf den Weg zum Einsatzort in die Kirche Osterwitz, um die verletzte Person zu retten. Am Einsatzort angekommen stellten die Einsatzkräfte fest, dass die verletzte Person noch im Glockenturm war.

Eine Rettung vom Kirchenturm konnte nur mittels Drehleiter erfolgen. Sofort erfolgte die Nachalarmierung der Feuerwehren Deutschlandsberg, Feuerwehr Wildbach und des Rettungshubschraubers.

Die verletzte Person konnte mit der Drehleiter rasch gerettet werden und wurde mit dem ÖAMTC Rettungshubschraubers ins Krankenhaus abtransportiert. Gegen 17:30 Uhr konnten die Feuerwehren wieder in die Feuerwehrhäuser einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Wildbach mit 8 Mann, Feuerwehrarzt Dr. Gustav Filzwieser, Deutschlandsberg mit 7 Mann, Osterwitz mit 10 Mann, Rettung mit 3 Mann sowie Notarzt, Firstresponder der Bergrettung und Rotes Kreuz, ÖAMTC Rettungshubschrauber mit 3 Mann und die Polizei mit 2 Mann.

Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.