Bgld: 46. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb 2021 in zwei Teilen und in abgespeckter Form

MATTERSBURG (BGLD): Die Feuerwehr Mattersburg ist bereits über die Bezirksgrenzen hinaus bekannt, Leistungsprüfungen und Feuerwehrbewerbe professionell zu organisieren und abzuhalten. Die gute Infrastruktur und das eingespielte „Versorgungsteam“ bilden dabei den Rahmen, um den Teilnehmern ein angenehmes Umfeld zu bieten.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb 2021 in den Klassen Bronze und Silber in Mattersburg abgeführt wurde. Um den aktuellen Pandemievorgaben gerecht zu werden, haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden einen Bewerb in abgespeckter Version durchzuführen, aufgeteilt auf zwei Termine und an zwei Standorten.

Für die Bezirke Eisenstadt-Umgebung, Eisenstadt, Rust, Mattersburg, Oberpullendorf und Neusiedl wurde wie bereits berichtet der Standort der Feuerwehr Mattersburg gewählt (31.07.2021). Die restlichen Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorfbestreiten am 14. August 2021 in Badersdorf den Leistungsbewerb. Bewusst verzichtete man auch auf eine angemessene Eröffnung sowie auf eine Siegerehrung.

Zum Bewerb, auf der Hindernisbahn gilt es eine 60m lange Löschleitung zu legen. Wassergraben, eine Hürde und ein Kriechtunnel, bilden dabei Hindernisse, die es gilt zu überwinden. Um eine schnelle Zeit zu erzielen, muss das Team beim Zielspritzen konzentriert arbeiten um schnell „Brand aus“ geben zu können.

Geräte- und Knotenkunde, bilden den Abschluss auf dieser Bahn. Der zweite Teil des Bewerbes ist ein 400 m Staffellauf, bei dem Mitglieder der Bewerbsgruppe u.a. eine 2 m hohe Leiterwand überwinden und eine 60 cm hohe Hürde überspringen müssen. Anschließend sind zwei, je 15 m lange C-Druckschläuche und ein Strahlrohr zu kuppeln und auszulegen. Die Zeit wird gestoppt, wenn das letzte Gruppenmitglied mit dem Strahlrohr die Ziellinie passiert hat.

Insgesamt stellten sich 18 Bewerbsgruppen mit 162 Teilnehmer*innen den Anforderungen des Jugendleistungsbewerbes. Landesjugendreferent, BR Christian Doczekal, konnte allen Jugendlichen, nach ihren Durchgängen, zu den erbrachten Leistungen gratulieren und die begehrten Abzeichen verleihen.

Das Bezirksfeuerwehrkommando Mattersburg gratuliert den Feuerwehrjugendlichen aus den Feuerwehren Mattersburg, Stöttera, Pöttelsdorf und Rohrbach zu den ausgezeichneten Leistungen.

Bezirks-Feuerwehrkommando Mattersburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.