Bayern: Abströmende Autogasanlage an einer Tankstelle in München

MÜNCHEN (BAYERN): Am Dienstagabend, 17. August 2021, hat eine abströmende Autogasanlage für erhebliche Verkehrsbehinderungen und einen Feuerwehreinsatz in München gesorgt.

Der Lenker eines VWs hatte gerade sein Fahrzeug an einer Tankstelle mit Gas betankt, als er ein unkontrolliert starkes Abströmen der Gasanlage seines Wagens
bemerkte. Er informierte umgehend den Mitarbeiter der Tankstelle und setzte einen Notruf ab. Bei Eintreffen der Feuerwehrkräfte war die Tankstelle bereits durch den Mitarbeiter geräumt worden. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und sperrte in Zusammenarbeit mit der Polizei den Bereich um die Tankstelle sowie die Bodenseestraße ab.

Um das Abströmen aus der Autogasanlage zu unterbinden, rüstete sich ein Trupp mit Atemschutz, Gasmessgerät und nicht funkenreißendem Werkzeug aus und untersuchte das Fahrzeug. Nachdem das Entweichen gestoppt und mit dem Messgerät keine erhöhte Gaskonzentration mehr festzustellen war, konnte die Tankstelle den Betrieb wieder aufnehmen und der Verkehr auf der Bodenseestraße freigegeben werden. Der entstandene Sachschaden kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden.

Wie es genau zu dem Entweichen des Gases gekommen ist, muss durch eine Fachfirma geklärt werden. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.