Ktn: Almhüttenbrand hoch über dem Millstätter See

MILLSTATT (KTN): Am Montag, dem 30. August 2021 wurde gegen 20.20 Uhr von mehreren Anrufern bei der LAWZ ein Feuerschein in der Nähe der Schwaigerhütte hoch über dem Millstätter See gemeldet.

Daraufhin wurden die Feuerwehren Laubendorf, Obermillstatt, Millstatt und Lammersdorf mittels Sirenenalarm alarmiert und rückten Richtung Millstätter Alm aus. Nach der kilometerlangen Anfahrt über die Millstätter Almstraße wurde bei der Ankunft am Einsatzort hoch über dem Millstätter See auf ca. 1.653m Seehöhe eine private Almhütte, die sogenannte Weinzierlhütte, bereits in Vollbrand vorgefunden. Die Hütte war zum Zeitpunkt des Brandes nicht bewohnt.

Sofort wurden mehrere Feuerwehren nachalarmiert, da sich die Wasserversorgung sehr schwierig gestaltet. Die Hütte, die in der Nähe der bekannten Schwaigerhütte liegt, konnte nicht mehr gerettet werden und brannte komplett nieder. Unter der Einsatzleitung des Kommandant Stv. der FF Laubendorf BI Robert Egger bekämpften die Feuerwehren den Brand unter Umluft unabhängigen Atemschutz und konnten ein übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald verhindern.

Die Wasserversorgung konnte nur durch einen Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen zwischen einem Bach bei der Mautstation und dem Einsatzort sichergestellt werden. Der Einsatz dauerte bis weit nach Mitternacht an.

Über die Nacht wurde eine Brandwache am Einsatzort sichergestellt, seit den frühen Morgenstunden sind die ortszuständige Feuerwehr Laubendorf sowie die FF Millstatt mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Die Brandursache ist noch unklar.

Insgesamt standen aus dem Abschnitt Millstatt-Radenthein die Feuerwehren Laubendorf, Lammersdorf, Obermillstatt, Millstatt und Matzelsdorf sowie aus dem Abschnitt Spittal-Lurnfeld die Feuerwehren Seeboden, Spittal an der Drau und Olsach-Molzbichl mit über 150 Mann im Einsatz.

AFK Millstatt-Radenthein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.