Bayern: Scheunenbrand in Münsing erfasst auch Bauernhaus

MÜNSING, LKR. BAD TÖLZ-WOLFRATSHAUSEN (BAYERN): Sachschaden im hohen sechsstelligen Bereich lautet die Bilanz nach einem Brand, der Dienstagmittag, den 7. September 2021, in einem landwirtschaftlichen Anwesen ausgebrochen war. Nach Abschluss der Löscharbeiten der Feuerwehren übernahm die Kriminalpolizei Weilheim die polizeilichen Untersuchungen zur Brandursache.

Das Feuer war gegen 12.15 Uhr in einem landwirtschaftlichen Gebäude in Sonderham im Gemeindebereich Münsing ausgebrochen. Von der zunächst betroffenen Scheune griff das Feuer wenig später auch auf das angrenzende Bauernhaus über. Die Scheune brannte komplett nieder, das Bauernhaus wurde stark beschädigt. Feuerwehr und Polizei schätzen den entstandenen Sachschaden derzeit im hohen sechsstelligen Bereich. Bei dem Brand wurden drei Personen ganz leicht verletzt. Nach den bisherigen Erkenntnissen kamen keinerlei Tiere zu Schaden.

Nach Abschluss der Löscharbeiten der regionalen Feuerwehren übernimmt die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim die polizeilichen Untersuchungen. Zur Brandursache können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden, die Ermittlungen hierzu dauern in den kommenden Tagen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.