Tschechien: Zwei Feuerwehrleute bei Wohnhaus-Gasexplosion getötet, zwei schwer verletzt

KORYCANY (TSCHECHIEN): Zwei Feuerwehrleute wurden bei einer Gasexplosion getötet, die am Mittwoch, dem 15. September 2021, ein Einfamilienhaus im Südosten der Tschechischen Republik zerstörte. Zwei weitere Feuerwehrleute wurden verletzt.

Der regionale Rettungsdienst sagte, dass bei der Explosion, die sich kurz nach Mittag in der Stadt Korycany ereignete, insgesamt vier Menschen verletzt wurden. Einer wurde zur Behandlung mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die Retter suchten mit einem Spürhund die Trümmer. Die Feuerwehrleute sagten, sie seien wegen austretendem Gas in das Haus gerufen, das jedoch nach ihrer Ankunft explodierte.

Die beiden Toten gehörten der freiwilligen Feuerwehr der rund 2.700 Einwohner zählenden Kleinstadt an. Korycany liegt wenige Kilometer östlich von Brno (Brünn).

Ein tragischer Tag für die Feuerwehr. Beim Einsatz in Koryčany in der Region Kroměříž kamen heute zwei freiwillige Feuerwehrleute nach einer Gasexplosion ums Leben, die mit ihrer Einheit SDH Koryčany zur Rettung eilten. Ehre ihr Andenken! Aufrichtiges Beileid der Familie und den Angehörigen”, twitterte die Feuerwehr. fügte hinzu, dass sich zwei schwer verletzte Feuerwehrleute im Krankenhaus befinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.