Ktn: Pkw schleudert nach Kreuzungsunfall in Lkw → mehrere Verletzte (darunter Kleinkind) auf der B 85 in Ferlach

FERLACH (KTN): Am 24. September 2021 um 10.45 Uhr fuhr eine 65-jährige Frau aus der Gemeinde Zell-Sele mit ihrem Pkw auf der Schießstattgasse in Ferlach, gleiche Gemeinde, Bezirk Klagenfurt, in Richtung Kreuzung mit der Rosental Bundesstraße (B 85). Bei der Kreuzung bog sie ohne anzuhalten nach rechts in die Rosental Bundesstraße ein, obwohl auf der Schießstattgasse das Verkehrszeichen STOP vorhanden ist.

Bei dem Einbiegevorgang kollidierte sie mit einem auf der Rosental Bundesstraße in Richtung Westen fahrenden Pkw, gelenkt von einem 80-jährigen Mann aus der Gemeinde Ferlach. Durch die Wucht des Anpralles schleuderte der Pkw des Lenkers in einen entgegenkommenden Lkw, gelenkt von einem 48-jährigen Mann ebenfalls aus der Gemeinde Ferlach. Durch die Kollision kam der Pkw auf dem Dach liegend zum Stillstand, wobei der Lenker in dem Auto eingeklemmt wurde. Er wurde anschließend von den Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber C 11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

Die Lenkerin des Pkw und ein bei ihr im Fond mitgefahrenes 1,5-jähriges Mädchen sowie der Lenker des Lkw und eine als Beifahrerin mitgefahrene 40-jährige Frau erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Alle verletzten Personen wurden von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden.Im Einsatz standen die FF Ferlach, FF Kirschentheuer und die FF Strau mit insgesamt 30 Mann/Frau. Die Rosental Bundesstraße (B 85) war für den Zeitraum der Unfallerhebungen von 10.45 Uhr bis 12.15 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Örtliche Umleitungen waren eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.